Elterninformation - Vorgehen bei Ansteckungen mit neuen Virusmutationen

Das Kantonsarztamt hat die bisherigen Empfehlungen wegen der ansteckenderen Variante von Covid-19 angepasst. Wichtig zu wissen ist, dass kein Test- und Impfzwang für Schülerinnen und Schüler besteht. Weitere Informationen können Sie aus dem Brief des DOA entnehmen.
Elterninformation DOA - Vorgehen bei Ansteckungen mit neuen Virusmutationen


Nachstehend Informationen zum Schulbetrieb:

Weitere Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie
Für die Zeit vom 22.Februar bis zu den Osterferien am 1. April 2021

Liebe Eltern

Das erste Semester konnten wir unter den besonderen Umständen der COVID-19 Pandemie so normal wie möglich abschliessen. Gerne möchten wir auch den zweiten Teil des Schuljahres mit Präsenzunterricht zu Ende führen. Zurzeit stellt uns die neue ansteckendere Virusvariante vor neue Herausforderungen und erfordert weitere Massnahmen. Unten stehend ein Brief der Erziehungsdirektion mit Informationen zum Vorgehen bei Ansteckungen mit der neuen Virusmutation und den Massnahmen, welche die Primarschule betreffen.
Hier informieren wir Sie zusätzlich über die konkreten Auswirkungen auf den Schulalltag Ihres Kindes.


Vermeidung von Klassendurchmischungen

Vor Unterrichtsbeginn treffen sich die Schülerinnen und Schüler an einem Sammelplatz innerhalb der Klasse. Ab 07.45 Uhr resp. 13.15 Uhr können die Kinder ins Schulhaus eintrudeln. Die Pause verbringen die Klassen gestaffelt. Auf Spiele und Aktivitäten mit Körperkontakt wird verzichtet.

Bei Unterrichtsende wollen wir vermeiden, dass alle Kinder das Schulhaus gleichzeitig verlassen. Das Unterrichtsende kann 5 Min. früher oder 5 Min. später erfolgen. Es kann daher bei Ihrem Kind zu leichten zeitlichen Veränderungen bei der Rückkehr nach Hause geben. Wir bitten die Kinder, das Schulareal nach Schulschluss so rasch wie möglich zu verlassen. Dies gilt auch für Eltern, welche die Kinder begleiten. Gruppenansammlungen sind zu vermeiden!

Der Schwimmunterricht findet im Klassenverband statt. Über allfällige Änderungen der Organisation informiert Sie die Klassenlehrperson.


Klassenlager
Alle Arten von Übernachtungen sind bis Ende Schuljahr verboten. Es finden keine Klassenlager statt.

Ausflüge und andere schulische Aktivitäten
Unter Einhaltung der erforderlichen Schutzmassnahmen können Schulreisen, Exkursionen, Schlittschuhlaufen und Projekte im Klassenverband stattfinden.

Ausserschulische Angebote

Hausaufgabenbegleitung:
Dieses Angebot wird weitergeführt. In den Gruppen wird strikte darauf geachtet, dass die Schülerinnen und Schüler genügend Abstand halten und es zu keinen Klassendurchmischungen kommt.

Freiwilliger Schulsport: Die Situation wird noch abgeklärt und die Betroffenen werden am Montag nach den Ferien informiert.

Theaterkurs: Da in diesem Angebot eine Klassendurchmischung nicht zu vermeiden ist, findet der Theaterkurs bis zum 1. April 2021 nicht statt. Über eine allfällige Weiterführung nach den Osterferien werden wir Sie informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind schöne Ferien und danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Für Fragen stehen Ihnen die Schulleitung und die Lehrpersonen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Schulleitung und Lehrpersonen der PS Wünnewil